Was ist eine Baumschule

In der Baumschule sind junge Bäume und Sträucher, die vom Gärtner „lernen“. Der Baumschulist achtet auf den schönen Wuchs der Pflanze. Die eine soll buschig sein, die andere vielleicht schütter, dieser Baum soll einen geraden Stamm haben und der andere soll vielleicht krumm sein. Außerdem sorgt er für eine gute Gesundheit der Pflanzen.

Baumschule_14-09-07_002.jpgAlle diese Pflanzen werden biologisch kultiviert, das heißt unsere Pflanzen werden nur mit biologisch-natürlichen Mitteln gepflegt, zum Beispiel mit Mischkompost, der von unseren eigenen Tieren stammt. Zusätzlich dazu stehen unsere Pflanzen in Mischkulturform. Dadurch wird die Ausbreitung von Schädlingen minimiert und wenn doch mal ein Schädling überhand nimmt, werden diese nur mit biologischen Mitteln eingedämmt. Das Wildkraut in der Baumschule wird nicht ständig eingefräst und damit das Bodengefüge zerstört und die Bodenlebewesen durchgemischt bis der Boden „tot“ ist. Wir schützen unseren Boden mit Häckselmaterial und zu hohes Wildkraut wird mit der Sense umgeschnitten.